Thursday, 27.06.19
home Grünes Gewölbe Semperoper Dresden Outlets in Dresden Veranstaltungen Dresden
Geschichte
Gründung bis Mittelalter
Reformation Dresden
Wiederaufbau Dresden
Veranstaltungen Dresden
weiteres Geschichte ...
Museen Dresden
Grünes Gewölbe Dresden
Museum für Völkerkunde
Porzellansammlung Dresden
Skulpturensammlung Dresden
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Dresden
Dresdner Frauenkirche
Residenzschloss Dresden
Semperoper Dresden
Dresdner Zwinger
weitere Sehenswürdigkeiten...
Ausflüge Dresden
Barockgarten Großsedlitz
Barockschloss Moritzburg
Sächsische Schweiz
Schloss Weesenstein
weiteres Dresden...
Gastronomie & Shopping
Gastronomie Dresden
Nachtleben Dresden
Shopping Dresden
Dresden Verkehr
weitere Restaurant ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Taschenbergpalais

Taschenbergpalais



Das Taschenbergpalais liegt zwischen dem Residenzschloss und dem Zwinger im Zentrum der Dresdner Altstadt. Als prachtvolle Residenz im Stile des Barocks zählt es zu den bedeutendsten Bauten am Dresdner Theaterplatz.



Von 1706 bis 1711 wird das ursprüngliche Taschenbergpalais erbaut. Kurfürst Friedrich August I., genannt August der Starke, beauftragt Matthäus Daniel Pöppelmann, den späteren Erbauer des Dresdner Zwingers mit der Errichtung. Das Palais soll als Wohnhaus für die Mätresse des Königs, Gräfin Cosel, dienen. Aufgrund seiner orientalischen Ausstattung heißt der Bau ursprünglich „Türkisches Haus“.

Der Name „Taschenbergpalais“ erinnert an einen Hügel, auf dem das nahe gelegene Dresdner Residenzschloss errichtet wird. Als Gräfin Cosel bei August dem Starken in Ungnade fällt, wird ihre Residenz zum Kurprinzenpalais umgebaut. Der erhöhte Platzbedarf führt dazu, dass der Bau zwischen 1756 und 1763 zusätzlich zwei große Seitenflügel erhält.

Durch die Bombenangriffe gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wird das Taschenbergpalais fast vollständig zerstört. Nur eine Ruine erinnert jahrzehntelang an den Barockbau. Erst im Jahr 1992 beginnt der originalgetreue Wiederaufbau des Palais. Seit 1995 ist das Taschenbergpalais ein 5-Sterne Hotel und damit eine der besten Adressen in Dresden.

Auch für Nicht-Hotelgäste lohnt sich ein Blick auf das wieder errichtete Palais. Sehenswert ist nicht nur die barocke Außenfassade des Palais, sondern auch die aufwendige Innenausstattung. Dazu zählen die historische Säulenhalle und das Barock-Treppenhaus.



Das könnte Sie auch interessieren:
Dresdner Zwinger

Dresdner Zwinger

Dresdner Zwinger Der Dresdner Zwinger ist der bedeutendste Barockbau der Stadt. Seinen Namen erhält der Bau, weil er ursprünglich zwischen der inneren und der äußeren Festungsmauer der Stadt ...
weitere Sehenswürdigkeiten...

weitere Sehenswürdigkeiten...

Sehenswürdigkeiten Dresden Wenn Sie einen Dresden Aufenthalt planen. Dann sollten Sie auch genau planen was Sie in der kurzen Zeit alles besichtigen möchten... {w486} Welche Sehenswürdigkeiten ...
Dresden Urlaub