Thursday, 19.09.19
home Grünes Gewölbe Semperoper Dresden Outlets in Dresden Veranstaltungen Dresden
Geschichte
Gründung bis Mittelalter
Reformation Dresden
Wiederaufbau Dresden
Veranstaltungen Dresden
weiteres Geschichte ...
Museen Dresden
Grünes Gewölbe Dresden
Museum für Völkerkunde
Porzellansammlung Dresden
Skulpturensammlung Dresden
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Dresden
Dresdner Frauenkirche
Residenzschloss Dresden
Semperoper Dresden
Dresdner Zwinger
weitere Sehenswürdigkeiten...
Ausflüge Dresden
Barockgarten Großsedlitz
Barockschloss Moritzburg
Sächsische Schweiz
Schloss Weesenstein
weiteres Dresden...
Gastronomie & Shopping
Gastronomie Dresden
Nachtleben Dresden
Shopping Dresden
Dresden Verkehr
weitere Restaurant ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Albertinum Dresden

Albertinum Dresden



Das Albertinum ist ein Museumsbau an der Brühlschen Terrasse im Zentrum der Dresdner Altstadt. Mit einer großen Skulpturensammlung und der Gemäldegalerie „Neue Künstler“ zählt es zu den bedeutendsten Ausstellungsgebäuden der Stadt.



Ab 1559 entsteht an der Stelle des heutigen Albertinums das kurfürstliche Zeughaus. Es wird im Jahr 1563 fertiggestellt. Der Bau zählt zu den berühmtesten und größten Zeughäusern dieser Zeit und dient als Waffenhaus für das sächsische Heer. Bestände diese Waffenarsenals kann man heute noch in der Rüstkammer der Stadt besichtigen.

Ab 1884 wird das inzwischen verfallene Zeughaus zu einem Prachtbau im Stile der italienischen Hochrenaissance umgebaut. Bereits um 1900 beherbergt das Albertinum eine weltweit einzigartige Skulpturensammlung mit plastischen Bildwerken von der Antike bis in die Gegenwart. Namensgeber ist der König Albert, der von 1873 bis 1902 Sachsen regiert.

Durch die Bombenangriffe der Alliierten gegen Ende des Zweiten Weltkriegs wird das Albertinum schwer beschädigt. Der Wiederaufbau beginnt jedoch unmittelbar nach Kriegsende und so zählt das Albertinum bereits ab 1953 wieder zu den wichtigsten Ausstellungsgebäuden in Dresden.

Bis zum Jahr 2003 beherbergt es das berühmte „Grüne Gewölbe“ mit Objekten aus der Schatzkammer des Sächsischen Königshauses. Diese Ausstellung ist seit 2003 im Dresdner Residenzschloss zu sehen. Die Gemäldegalerie „Neue Künstler“ zeigt unter anderem Werke deutscher Romantiker und französischer Impressionisten.

Seit Januar 2006 ist das Albertinum wegen umfangreicher Neubau- und Sanierungsarbeiten geschlossen. Die Wiedereröffnung ist im Jahr 2009 geplant. Solange können die Gemäldegalerie „Neue Künstler“ und die Skulpturensammlung im Dresdner Zwinger bewundert werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Blaues Wunder Dresden

Blaues Wunder Dresden

Blaues Wunder Dresden, Die Loschwitzer Elbbrücke, genannt „Blaues Wunder“, verbindet die Dresdner Stadteile Blasewitz und Loschwitz. Mit ihren bläulich schimmernden Stahlträgern zählt die Brücke zu ...
Dreikönigskirche

Dreikönigskirche

Dreikönigskirche Die Dreikönigskirche gehört zu den ältesten Kirchen Dresdens. Mit ihrem rund 88 Meter hohen Turm ist sie das markanteste Bauwerk der historischen Dresdner ...
Dresden Urlaub