Thursday, 24.05.18
home Grünes Gewölbe Semperoper Dresden Outlets in Dresden Veranstaltungen Dresden
Geschichte
Gründung bis Mittelalter
Reformation Dresden
Wiederaufbau Dresden
Veranstaltungen Dresden
weiteres Geschichte ...
Museen Dresden
Grünes Gewölbe Dresden
Museum für Völkerkunde
Porzellansammlung Dresden
Skulpturensammlung Dresden
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Dresden
Dresdner Frauenkirche
Residenzschloss Dresden
Semperoper Dresden
Dresdner Zwinger
weitere Sehenswürdigkeiten...
Ausflüge Dresden
Barockgarten Großsedlitz
Barockschloss Moritzburg
Sächsische Schweiz
Schloss Weesenstein
weiteres Dresden...
Gastronomie & Shopping
Gastronomie Dresden
Nachtleben Dresden
Shopping Dresden
Dresden Verkehr
weitere Restaurant ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Skulpturensammlung Dresden

Skulpturensammlung Dresden



Die Skulpturensammlung Dresden umfasst Werke aus mehr als fünf Jahrtausenden. Sie gehört zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und kann zur Zeit im Zwinger besichtigt werden.



Der Ursprung der Skulpturensammlung geht auf die sogenannte Kunstkammer zurück. Diese wird im Jahr 1560 durch Kurfürst August von Sachsen ins Leben gerufen. Eine eigene Sammlung für Skulpturen begründet jedoch erst Kurfürst Friedrich August I., genannt August der Starke. Unter dem Namen „Sammlung der antiken und modernen Skulpturen“ wird die Ausstellung ab 1729 im Palais des Großen Garten präsentiert. Herzstück der Sammlung sind Skulpturen, Vasen, Bronzen und Terrakotten.

Im Jahr 1768 zieht die Ausstellung in das eigens für sie umgebaute Japanische Palais um. Eine weiter Blütezeit erlebt die Sammlung unter dem Archäologen Georg Treu, der 1882 die Leitung der Sammlung übernimmt. Er baut vor allem den Bestand antiker Vasen und antiker Terrakotten aus. Im Jahr 1889 wird das Dresdner Albertinum an der Brühlschen Terrasse zur neuen Heimat für die Skulpturensammlung. Obwohl der Bau im Februar 1945 teilweise zerstört wird, erleidet die Skulpturensammlung keinen nennenswerten Schaden. Nach dem Zweiten Weltkrieg werden die wertvollen Skulpturen von der sowjetischen Armee beschlagnahmt. Bereits 1958 gelangen sie jedoch zurück nach Dresden.

Heute präsentiert die Skulpturensammlung Kunst der antiken Kulturen des Mittelmeerraums und Vorderasiens. Zu sehen sind alle Epochen der europäischen Plastik, vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. Derzeit befindet sich die Antikenhalle des Albertinums Dresden im Umbau. Aus diesem Grund präsentiert die Skulpturensammlung im Dresdner Zwinger ihre bekanntesten Meisterwerke und eine weitere Auswahl aus ihrem reichen Bestand.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Museen ...

weitere Museen ...

Museen in Dresden Wenn Sie Kunstliebhaber sind und gerne Ausstellungen in Museen besuchen dann sind Sie in der Stadt Dresden genau richtig... {w486} Welche Museen es in der Stadt Dresden gibt ...
Staatliche Kunstsammlung Dresden

Staatliche Kunstsammlung Dresden

Staatliche Kunstsammlung Dresden Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zählen zu den bedeutendsten Ausstellungen der Welt. In elf Museen werden Kunstobjekte aus den unterschiedlichsten Bereichen ...
Dresden Urlaub